Maria Theresa-Cup

Dezentrale Meisterschaften haben ja ihre kosteneffiziente Berechtigung, doch was, wenn man die anderen Domino-Spieler*innen auch einmal live erleben möchte? 2002 schuf Rüdiger Neukamm einen Anreiz zu echten Wettlkampf-Be­geg­nun­gen, indem er einen Pokal stiftete. Wenn es schon eine Mutter-Theresa-Regel gibt, darf Maria Theresa nicht zu kurz kommen, dachte er sich, und so war der Name des Turniers geboren.

Das erste Turnier fand folgerichtig bei ihm auf dem Hof statt, und seitdem treffen sich Domino-Spieler*innen nach Möglichkeit einmal jährlich, um eine*n neue*n Gewinner*in dieses Wanderpokals zu küren.

Unzufrieden mit der schwer verständlichen FLADUB-Formel, die die Gewinner*innen errechnet, stiftete der Bremer Björn Wolst einen weiteren Pokal für alle, die beim Turnier schlicht die höchste Punktzahl erspielen. Seit 2015 geht nun auch dieser zweite Pokal jährlich auf Wanderschaft.

Gewinner*innen des Maria Theresa-Cups

  • 2018: Christopher Flathmann
  • 2017: Christian Bölckow
  • 2016: Christian Bölckow
  • 2015: Justus Wölbern
  • 2014: Danuta Kilian-Bischof
  • 2013: Christopher Flathmann
  • 2012: Hartmut Stein
  • 2011: Hubarnel Rodríguez Maden
  • 2010: Volker Malchow
  • 2009: Hans Lünendonk
  • 2008: Udo Sauermann
  • 2007: Udo Makus
  • 2006: Volker Malchow
  • 2005: Linda Polley
  • 2004: Tim Harneit
  • 2003: Hartmut Stein
  • 2002: Claudia Haack

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com