Wegweiser

FIDO auf englisch FIDO auf spanisch Folge FIDO auf Twitter Besuche FIDO auf Facebook
FIDO Deutschland e. V.

Maria-Theresa-Cup
Spielergebnisse
SpielerInnen
Spielformulare
Spielregeln
Weltmeisterschaft
Dt. Meisterschaft
Skandinavische Meisterschaft
Simultanturnier
Weltrangliste

FIDO Nordwestschweiz

Datenschutz

Startseite

Impressum
Fédération Internationale de Domino (FIDO)
Sektion Deutschland e.V.
Christian Bölckow
Grenzbachstr. 9 a
D–22177 Hamburg
Verantwortlich für diese Seiten:

Fédération Internationale de Domino (FIDO)

[ Grundregeln | Vorbereitung | 1. | 3. Zug | Auf und ab | Doppel | Ende | Tipps | Specials ]

Doppelsteine

Eine Ausnahme bilden die Doppelsteine: ihre Differenz beträgt Null und würden sie in Linie gerade angelegt, veränderten sie das Ergebnis nicht. Da sie jedoch immer quer angelegt werden müssen, werden aus dem einen Ende der entsprechenden Zahl derer zwei. Das ist auch der Grund, weswegen z. B. der Doppel-Achter die Summe nicht etwa um 16 (zwei 8-Enden) erhöht, sondern nur um 8. Da der Doppelstein das bisher freiliegende Ende verdeckt, verringert sich die Summe erst um die verdeckte 8, bevor die 16 hinzu kommen. Man addiert also auf -8 +16, mithin +8. Wem das zu kompliziert scheint, merke sich einfach: Doppel-Achter ist plus-Acht, Doppel-Neuner ist plus-Neun usw.

Da Doppelsteine quer gelegt werden müssen, kann von ihnen in vier Richtungen weiter angelegt werden, so also auch an die »nackte« vierte Seite. Da dann ein neues Ende eröffnet wird, ist hier die Differenz des Steines nicht wichtig – die Gesamtsumme erhöht sich einfach um die Zahl des neuen Endes:

18|818/1818|1212|8

Bei dieser dritten Möglichkeit, den 18-8er anzulegen, ergibt die Summe 52 (vier Enden: 18 + 18 + 8 + 8).

 

© 1997–2018 Fédération Internationale de Domino